Hafenkino Open Air 2020

erstellt von Hafenkino — zuletzt geändert: 2020-07-12T15:18:27+02:00
Kino auf der grünen Wiese am Mainufer in Offenbach

Einlass: 20:30 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

  • MI 15.7.
    Little Women

Zusatztermin wegen der großen Nachfrage - wird vielleicht verlegt!
Die vier March-Schwestern Jo (Saoirse Ronan), Meg (Emma Watson), Amy (Florence Pugh) und Beth (Eliza Scanlen) wachsen Mitte des 19. Jahrhunderts in der von starren Geschlechterrollen dominierten Gesellschaft der Vereinigten Staaten auf. Ihr Vater dient im Bürgerkrieg, ihre Mutter (Laura Dern) kümmert sich um die Familie, arbeitet und hilft im Dorf wo sie kann. Je älter die vier Schwestern werden, desto deutlicher erkennen sie, welche Hindernisse ihnen bei ihrer Selbstbehauptung als Frauen in den Weg gelegt werden. Gleichzeitig wird ihnen dadurch aber auch klar, wie sehr sie sich letzten Endes doch unterscheiden. Während die stolze Jo etwa Schriftstellerin werden will und das gesellschaftliche Rollendiktat als Gemahlin und Mutter ablehnt, folgt Meg ihrem Herzen in die Ehe. Amy hingegen will ihre Einzigartigkeit durch die Malerei ausdrücken und studiert in Frankreich. Männer interessieren die vier Frauen weniger. Lediglich der Nachbarsjunge Laurie (Timothée Chalamet), der sich in Jo und die Familie March verliebt, findet schnell einen Platz bei den Marchs.
(Greta Gerwig, USA 2019, 135 Min., keine Altersbeschränkung, OmU)
Tickets: https://www.love-your-artist.de/de/tickets/26790/

  • DO 16.7.
    Sunburned

Ersatztermin für wetterbedingt verlegten 8.7.
Ja, das ist einer dieser vermeintlich "kleinen" Filme, für die es dein Hafenkino gibt. Die zu zeigen uns eine Wonne ist. Carolina Hellsgård bringt mit Sunburned einen Film in die gerade erst wieder vorsichtig eröffneten Kinos, der uns mit einer atemberaubenden Ästhetik und klugen Nuancen begeistert. Sie stellt erste Liebe einer unerbittlichen "Weltordnung" gegenüber, positioniert das Geschehen in eine sonnendurchflutete, mitunter irreal wirkende Urblaubskulisse und es gelingt ihr, die verhandelten Gegensätze auf eine überaus künstlerische und demnach subtile Weise zu skizzieren. Der Film lässt uns zurück mit dem Gefühl, die Welt umarmen zu wollen. Und zu verändern. Radikal. Der Hafenkino Open Air Film-Tipp der Saison - poetischer kann politisches Kino kaum sein.
(Carolina Hellsgård, D / NL 2019, 94 Min., ab 12 Jahre)
Tickets: https://www.love-your-artist.de/de/tickets/26747/

  • FR 17.7.
    Joker

Puh - der Ankündigungstext für die Joker-Hafenkino-Premiere im Winter liest sich heute etwas anachronistisch:
"Ganz ehrlich - nach der antisemitischen Attacke in Halle hat die kleine Hafenkino-Programmkomission einige Zeit mit sich gerungen, ob Joker laufen soll. Denn die Einwände jener, die davor warnen, das selbstmitleidige Selbstverständnis und die mit ihm verbundene Gefährlichkeit von "Incels" würde der Film auf eine fragwürdige Weise transportieren - sie sind auch bei uns angekommen. ..." 
Dass der Film nun auf die Hafenkino-Open-Air-Leinwand kommt, ist ein Hinweis darauf, welchen Stellenwert wir ihm längst beimessen. Denn er hat uns ein unvergessliches Kino-Erlebnis beschert - vermutlich ging es damals den meisten im Saal so, dass an eine Pipi-Pause nicht zu denken war. Einen atmosphärisch solchermaßen intensiven Film und eine solche Schauspielkunst - wann gab es das zuletzt? Was bleibt, ist die Frage, die man sich im Nachhinein stellen mag: was will der Film? Uns mit Wucht in den Sessel drücken, nur das? Grübeln wir weiter ;-)
(Todd Philipps, USA/ Kanada 2019, 122 Min., ab 16 Jahre, OmU)
Tickets: https://www.love-your-artist.de/de/tickets/26798/

  • SA 18.7.
    Parasite

Zusatztermin wegen der großen Nachfrage.
Der Thriller des Jahres 2019 kommt aus Südkorea, räumte Cannes ab und setzte so viele KritikerInnen in helle Verzückung, denn er ist nicht nur eine fabelhafte Parabel für die Unmöglichkeit, den Kapitalismus zu überwinden, sondern auch ein flammendes Plädoyer dafür, selbiges dennoch zu versuchen - und dann ist er auch noch verdammt komisch.
Warum zeigen wir ihn in der deutschen Fassung? Weil durch die Abstandsregelung die Plätze recht weit verteilt sind, und wir nicht sicher sind, ob ihr alle so flinke und scharfe Augen habt, um dem Film folgen zu können ;-)
(Joon-ho Bong, Südkorea 2019, 122 Min., ab 16 Jahre)
Tickets: https://www.love-your-artist.de/de/tickets/26796/

Eintritt 9 Euro zzgl. 90 Cent Systemgebühr.

Der Vorverkauf ist obligatorisch (es gibt keine Abendkasse); das Kontingent beträgt derzeit maximal 250 Plätze.

Alle Sitzplatz- und Coronaregeln auf http://hafen2.net