*abgesagt* Kampf um die Kultur

erstellt von Fritz Bauer Institut — zuletzt geändert: 2021-11-28T15:08:54+01:00
Gespräch mit Sasha Marianna Salzmann und Dr. Doron Rabinovici. In Präsenz und online
  • Wann 29.11.2021 von 18:15 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Goethe-Universität, Campus Westend
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Ist die Freiheit von Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre (Art. 5 GG) bedroht? Der Kulturkampf der Rechten macht Stimmung gegen Diversität, Feminismus und Multikulturalität, tritt ein für Homogenität und deutsch-nationale Traditionspflege. Die Protagonisten der Identitären Bewegung mit ihrem Einfluss auf die AfD sagen der Globalisierung und dem Kapitalismus den Kampf von rechts an. Ist eine Identitätspolitik von links hierauf eine adäquate Antwort?

Sasha Marianna Salzmann ist Dramatiker:in, Essayist:in und Romanautor:in. Für ihre Theaterstücke erhielt sie verschiedene Preise zuletzt den Kunstpreis Berlin 2020. Salzmanns Romandebüt Außer sich ist in 16 Sprachen übersetzt, der zweite Roman Im Menschen muss alles herrlich sein erschien im Herbst 2021. Beide Romane waren nominiert für den Deutschen Buchpreis.

Dr. Doron Rabinovici ist Schriftsteller und Historiker. Er gehört der Mainzer Akademie der Wissenschaften und Literatur an und erhielt 2015 den Preis des Österreichischen Buchhandels für Toleranz im Denken und Handeln.

Eine Veranstaltung des Fördervereins Fritz Bauer Institut e.V.

Für die Teilnahme in Präsenz schicken Sie bitte bis zum 27. November 2021 eine E-Mail unter Angabe Ihres Namens, mit dem Betreff »29. November 2021« an: anmeldung(at)fritz-bauer-institut.de

Zutritt ab 18:00 Uhr mit einer ausgedruckten Zutrittsbescheinigung (wird zugeschickt) und einem 2-G-Nachweis.

Livestream auf YouTube: https://youtu.be/oONfrWcqGh4