Kundgebung am internationalen Kobanê -Tag

erstellt von Städtefreundschaft Frankfurt-Kobane e.V. — zuletzt geändert: 2020-10-24T17:51:31+01:00
Mit Ertuğrul Kürkçü (ehemaliger HDP-Abgeordneter und HDP-Ehrenvorsitzender ) Musik: Lale Koçgün Ensemble
  • Wann 01.11.2020 von 15:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Paulsplatz
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Der 1. November ist Internationaler Kobanê -Tag

Am 13. September 2014 wurde die nordsyrische Stadt Kobanê vom sogenannten Islamischen Staat (IS) angegriffen und hier erlebte er nach 134 Tagen seine erste militärische Niederlage. Weil die Kurdinnen damals bei der Bekämpfung des IS völlig alleine gelassen wurden, organisierte die prokurdische HDP in der Türkei damals wochenlange Proteste, die die Weltöffentlichkeit entscheidend beeinflußten und dafür sorgten, dass die kurdischen Verteidigungskräfte YPG und YPJ endlich Unterstützung erhielten. Dafür rächt sich der türkische Staat heute durch einen politischen Vernichtungsfeldzug, mit Massenverhaftungen von HDP-Politikerinnen, Immunitätsentzug von Abgeordneten, durch Absetzung von HDP-Bürgermeistern und durch die Terrorisierung der kurdischen Bevölkerung. Denn der AKP-MHP-Regierung wäre eine unter IS-Herrschaft stehende Nachbarschaft lieber gewesen als eine demokratische kurdische Selbstverwaltung.

Kobanê ist heute ein Symbol für die Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen und ethnischen und religiösen Gruppen. All das ist der Türkei ein Dorn im Auge und so greift sie die selbstverwalteten Gebiete in Nordostsyrien permanent an, hält Gebiete völkerrechtswidrig besetzt und terrorisiert die Bevölkerung gemeinsam mit jihadistischen Söldnern. So schafft sie die Voraussetzungen für ein Wiedererstarken des IS.

Die Türkei ist eine Diktatur, sie ist einer der aggressivsten Kriegstreiber und Förderer des radikalen Islamismus in der Region und wir verlangen von der Bundesregierung endlich wirksame Sanktionen und ein Ende ihrer Appeasement-Politik!

Kobanê und ganz Rojava, wie die Kurden die Region Nord- und Ostsyrien nennen, hat für die gesamte Menschheit und unter großen Opfern Widerstand gegen den IS geleistet und verdient unsere volle Solidarität und Unterstützung. Daran erinnern wir an diesem Tag!

Bitte haltet euch an die Corona-Auflagen: tragt während der gesamten Veranstaltung unbedingt Mund-Nasen-Schutz und haltet den Abstand von 1,50 Meter ein!

Veranstalter: Städtefreundschaft Frankfurt-Kobane e.V.
Unterstützt von: Kurdisches Gesellschaftszentrum Frankfurt, Amara Kurdischer Frauenerat, Women Defend Rojava/Frankfurt, Riseup4Rojava/Frankfurt