*online* Entwicklungszusammenarbeit in Palästina: „Nicht reden, sondern tun!“

erstellt von medico international — zuletzt geändert: 2020-09-18T10:41:33+02:00
Stärken Entwicklungsprojekte die palästinensische Zivilgesellschaft?
  • Wann 23.09.2020 von 19:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Es diskutieren:
Ursula Mindermann, Kaktusfeigen-Projekt Sabher
Hartmut Jokisch, tätig zu palästinensisch-deutschen Städtepartnerschaften
Riad Othman, Nahost-Referent, medico international
Moderation: Christoph Dinkelaker, Al Sharq
23. September 2020 um 19 Uhr
Zoom

Die Teilnehmenden werden sich unter anderem mit folgenden Fragen befassen: Was leisten deutsche Entwicklungsprojekte in den besetzten palästinensischen Gebieten? Wie können sie zu verbesserten Lebensbedingungen der palästinensischen Gesellschaft beitragen? Wie nachhaltig sind entwicklungspolitische Interventionen vor Ort?

Um Anmeldung wird über folgenden Link gebeten:
www.alsharq-reise.de/de/tour/vir-palini202009