*ONLINE* Flüchtende schützen statt Aushöhlung des Asylrechts

erstellt von Die Linke. NRW — zuletzt geändert: 2020-05-22T16:38:39+02:00
Livestream mit Birgit Naujoks, Geschäftsführerin des Flüchtlingsrats NRW
  • Wann 28.05.2020 von 18:00 bis 20:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Livestream auf Zoom
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Jahr für Jahr gibt es inzwischen Verschärfungen des Asylrechts, die damit begründet werden, dass man 2015 verhindern wolle. 2015 verhindern meint dabei, dass man verhindern will, dass Geflüchtete selbst die Iniative ergreifen und sich in Sicherheit bringen.

Seitdem ist die Situation von Geflüchteten nicht besser geworden, Menschen werden auf dem Mittelmeer beim Sterben allein gelassen und verrecken langsam in Flüchtlingslagern an den Grenzen Europas.

Dieser inhumanen Politik widerspricht auch die Landesregierung nicht, die sich selbst auf die Fahnen schreibt, für eine offene Gesellschaft zu stehen. Dabei wäre es schnell möglich, viele Menschenleben zu retten und Maßnahmen für ein menschenwürdiges Leben zu ergreifen.

ReferentInnen:

  • Birgit Naujoks, Geschäftsführerin des Flüchtlingsrats NRW und
  • Jules El-Khatib, Sprecher Migrationspolitik DIE LINKE. NRW

Moderation: Fotis Matentzoglou

Zoom-Meeting beitreten:
https://us02web.zoom.us/j/82862665183?pwd=dDBqekNXZWlOL1dhdUZTUitFRzlsZz09

Meeting-ID: 828 6266 5183
Passwort: 447559