*online* Wie stabil ist der Post-Corona-Aufschwung?

erstellt von Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen — zuletzt geändert: 2021-08-29T11:17:36+02:00
Rückkehr zur säkularen Stagnation. Sonntags-Matinee mit Joachim Bischoff (Autor und Mitherausgeber der Zeitschrift Sozialismus)
  • Wann 05.09.2021 von 11:00 bis 13:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo live auf Zoom
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Bereits vor der Corona-Krise hatte sich die Zunahme des weltweiten Warenverkehrs verlangsamt. 2020 wurde die globale Ökonomie zusätzlich erheblich durch die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Einschränkungen im Zuge der COVID-19-Pandemie geprägt. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie wie das Runterfahren einzelner Wirtschaftsbereiche und die Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens führten trotz staatlicher Hilfsmaßnahmen (Kurzarbeit und Wirtschaftshilfen) für die betroffenen Betriebe und Selbstständigen zu einem deutlichen Rückgang der Wirtschaftsleistung.

Die Einschätzungen, wie es in der Nach-Corona-Phase weitergehen wird, sind sehr widersprüchlich. Verbreitete Untersuchungen sprechen von einer raschen wirtschaftlichen Erholung, besonders beeinflusst durch positive Entwicklungen aus China und den USA und durch die Menschen, die nun wieder unter gelockerten Bedingungen konsumieren können.

Es gibt aber auch die Stimmen, die davor warnen, dass dieser Boom bald beendet sein könnte und es eine Rückkehr zu geringem Wachstum und Stagnation drohe. Auch im Hinblick auf die steigende Inflation und den damit einhergehenden Gefahren gehen die Meinungen auseinander. In der Diskussion mit Joachim Bischoff wollen wir etwas Licht in das Thema bringen.

Die Veranstaltungen finden als Videovortrag über die Plattform Zoom-Meeting statt.
Anmeldung über info@rlc-vogelsberg.de