Sexismus im Sport

erstellt von Frauen-AG — zuletzt geändert: 2019-03-15T21:22:39+00:00
Frauendiskussionsabend – Ladies only! Jahrzehntelang galt die Devise, zu viel Sport würde der Gesundheit und vor allem den Fortpflanzungsorganen schaden.
  • Wann 02.04.2019 ab 19:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Club Voltaire, Kleine Hochstraße 5
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Eierstöcke, Gebärmutter oder auch Brüste – alle Körperteile wurden diskutiert.

Heute wie damals ist Sexismus im Sport noch ein strukturelles Problem. Der Bericht „Safe Sport“ der Deutschen Sporthochschule Köln zeigt, dass sexualisierte Gewalt im deutschen Sport ein flächendeckendes Problem ist: Von den 1.799 befragten Kaderathleten und Kaderathletinnen hatte ein Drittel schon einmal sexualisierte Gewalt erfahren. Bei den Athletinnen waren es sogar 48 Prozent, ein Viertel hatte schon einmal eine sexuelle Grenzverletzung erfahren.

Der Sport, ebenso wie die Berichterstattung über ihn, hat ein strukturelles Sexismusproblem. In unserer Sportwelt werden Frauen immer wieder als Küsschengeberinnen oder Pokalbringerinnen engagiert. "Ästhetisch und Attraktiv", das sind Eigenschaften, mit denen man Sportlerinnen für die Öffentlichkeit interessant macht.

Referentin: Ollga Mato

Veranstalterin: Frauen-AG

Eintritt frei