Stadt für alle! Aber wie?

erstellt von Jusos Frankfurt und Mietentscheid — zuletzt geändert: 2019-04-10T10:56:01+00:00
Gespräch mit dem Mietentscheid beim Stammtisch der Frankfurter SPD-Linken. Referent*innen: Lino Leudesdorff (Kandidat stellv. Parteivorsitz SPD Frankfurt) & Vertreter*innen des Mietentscheides.
  • Stadt für alle! Aber wie?
  • 2019-04-10T19:30:00+02:00
  • 2019-04-10T21:30:00+02:00
  • Gespräch mit dem Mietentscheid beim Stammtisch der Frankfurter SPD-Linken. Referent*innen: Lino Leudesdorff (Kandidat stellv. Parteivorsitz SPD Frankfurt) & Vertreter*innen des Mietentscheides.
  • Wann 10.04.2019 von 19:30 bis 21:30 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Club Voltaire, Kleine Hochstraße 5
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Im Kapitalismus zählt die Rendite mehr als Bedürfnisse und die Lebensverhältnisse der Menschen. Daher geht es bei der Frage nach bezahlbarem Wohnraum auch um die Überwindung des marktradikalen Kapitalismusmodells, das in Deutschland seit Jahrzehnten besteht. In Hessen haben im Jahr 2018 über 50.000 Haushalte eine Sozialwohnung gesucht. Der Bestand sinkt trotzdem jedes Jahr. Weiterhin ermöglicht die Schwarz-Grüne Landesregierung kein Zweckentfremdungsverbot. Immer mehr Menschen werden an die Ränder oder sogar ins Frankfurter Umland verdrängt, da sie sich die Mieten nicht mehr leisten können.

Der Mietentscheid Frankfurt hat knapp 25.000 Unterschriften gesammelt, um ein Bürger*innenbegehren anzustrengen. Die Forderung der Initiative findet ihr unter: https://mietentscheid-frankfurt.de/

Gemeinsam mit dem Mietentscheid wollen wir über die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, das Thema Enteignungen und einen Mietendeckel diskutieren.

Input-Referat von ca. 20 Minuten, 30 Min. moderierte Diskussion. Danach freie Diskussion.