Strategiekonferenz für kämpferische Gewerkschaften

erstellt von VKG - Vernetzung für kämpferische Gewerkschaften — zuletzt geändert: 2020-01-14T12:54:32+01:00
Konferenz am 25. und 26. Januar zu Austausch und Vernetzung.
  • Wann 25.01.2020 09:00 bis 26.01.2020 17:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Haus der Jugend, Deutschherrnufer 12
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

„Erneuerung durch Streik“ bietet ein gutes Forum, um Erfahrungen auszutauschen. Jedoch findet über die Konferenz hinaus keine engere Koordinierung von kämpfenden, aktiven Kolleginnen und den bestehenden Zusammenschlüssen von Gewerkschaftslinken statt. Doch der Bedarf nach ernsthaften Diskussionen über die Strategie der Gewerkschaften und zur tatsächlichen praktischen Zusammenarbeit ist groß.

Wir – das sind Vertreter*innen verschiedener Vernetzungsinitiativen in den Gewerkschaften – möchten deshalb anregen, dass aktive Kolleg*innen, die auch für einen kämpferischen Kurs in den Gewerkschaften eintreten, darüber beraten, wie sie gemeinsam an einem Strang ziehen können und sich für eine solche Ausrichtung der Gewerkschaften stark machen können.

Es gibt viele gute Ansätze, aber um die Gewerkschaften insgesamt in diese Richtung zu bringen, ist es nötig, sich besser zu vernetzen und zu koordinieren. So könnten beispielsweise Vorschläge und Initiativen für Kämpfe und Kampagnen ausgearbeitet werden, gemeinsam Anträge eingebracht werden, Solidaritätsarbeit für Kämpfe verstärkt und weitere Absprachen organisiert werden.

Programm

  • Samstag. 25. Januar 2020

11 bis 13 Uhr | Plenum (inklusive Begrüßung und Ankündigungen):
In welcher Lage befinden sich die Lohnabhängigen in der BRD heute?
Was tun in Zeiten von Wirtschaftskrise, Prekarisierung, Arbeitshetze, Massentlassungen und Umweltzerstörung?

14 bis 16.30 Uhr | Arbeitsgruppen
AG 1 Kampf für einen neuen "Normalarbeitstag"
Radikale Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohn und Personalausgleich!

AG 2 Mehr Demokratie in Arbeitskämpfen und Gewerkschaften
Was können wir aus Erfahrungen lernen und wie können wir diese verallgemeinern?

AG 3 Gewerkschaftliche Kämpfe politisch führen!
Wie können wir den Druck in den Gewerkschaften aufbauen, um die Kämpfe politischer zu führen?

AG 4 Prekarisierung bekämpfen statt „gestalten“!

AG 5 Internationale Solidarität statt internationaler Konkurrenz!

AG 6 Gewerkschaften und Klimaschutzbewegung zusammenbringen!

AG 7: Umgang mit Rassisten und Faschisten im Betrieb

  • Sonntag 26. Januar 2020

9.00 bis 10.30 Uhr: Branchen- oder Tariftreffen
(z.B. TV-N, Bund und Kommunen, Metall-Tarifrunde), Vorschläge werden zeitnah zur Konferenz gemacht

11 bis 13 Uhr: Abschlussplenum
- Berichte aus den Agen in zugespitzter Form darstellen und visuell erfassbar gemacht
- Auf welche allgemeine Zielsetzungen und welche gemeinsame konkrete Schwerpunkte können wir (die VKG ) uns einigen?
- Kurze gemeinsame Erklärung (wird vorher bekannt gegeben) und sonstige Beschlüsse und Absprachen/ ggf. Wahl für Sprecherrat etc., Vereinbarung nächste Treffen/Konferenz

Meldet Euch jetzt an unter: https://www.vernetzung.org/ticketspreise/

Anmeldeschluss: 10. Januar 2020. Tagungsgebühr ohne Übernachtung 15 € / ermäßigt 10 € – je Essen plus 6 €

Die einladenden Organisationen sind:
Arbeitsausschuss der Gewerkschaftslinken und örtliche ­Foren (Stuttgart, München, Wiesbaden, Rhein-Neckar, Hamburg, Dortmund)
ver.di-Linke NRW
Netzwerk für eine kämpferische und demokratische ver.di
Organisieren – Kämpfen – Gewinnen (OKG) Kassel
TIE – Internationales Bildungswerk
Redaktion Express
LabourNet Germany
ver.di aktiv – basisgewerkschaftsgruppe
DidF – Föderation Demokratischer Arbeitervereine e.V.
Aktionskreis gegen Unternehmerwillkür (AKUWILL)
BaSo Wuppertal
Redaktion Herzschlag
Redaktion Yeni Hayat/Neues Leben