StreitBar #2: Cop Culture - Über Rassismus in der Polizei

erstellt von Bildungsstätte Anne Frank — zuletzt geändert: 2019-03-16T11:29:55+00:00
Racial Profiling-Vorwürfe, rassistische Ermittlungstaktik und Neonazis in den eigenen Reihen: Polizei steht in der Kritik.
  • Wann 04.04.2019 von 20:00 bis 22:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Bildungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Schlaglicht Hessen: Am 6. April 2006 wurde Halit Yozgat vom Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) in Kassel ermordet. Ein mögliches rassistisches Motiv wurde von den Ermittler*innen ausgeschlossen, sie vermuteten die Täter*innen im „kriminellen migrantischen Milieu“.

2018/2019: Die Frankfurter Anwältin Seda Başay-Yıldız erhält rassistische Drohbriefe, die mit „NSU 2.0“ gezeichnet sind. Spuren führen zu einem rechtsextremen Netzwerk inmitten der Polizei. Vorgesetzte und Kolleg*innen wollen von all dem nichts mitbekommen haben.

Cop Culture, also die Organisationskultur und Verfahrensmuster der Polizei, ist höchst umstritten. Wie tief die Missstände verankert sind, wird heftig diskutiert.

Die 2. Streitbar ermittelt zwischen problematischer Polizeipraxis und einer Kultur der Zivilcourage.

Diskussion mit:
➮ Prof. Dr. Rafael Behr (*1958), 15 Jahre Polizeidienst in Hessen, danach Studium der Soziologie und Psychoanalyse in Frankfurt/Main. Seit 2008 Professor für Polizeiwissenschaften am Fachhochschulbereich der Akademie der Polizei Hamburg.

➮ Dr. Marwan Abou-Taam (* 1975), in Beirut geboren, promovierte als Islam- und Politikwissenschaftler über den islamistischen Terrorismus. Er ist seit 2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz für wissenschaftliche Analyse/ Strategische Auswertung, Konzeption und Fortbildungsmaßnahmen.

Moderatorin: Hadija Haruna-Oelker, Hessischer Rundfunk

STREITBAR: Jeden ersten Donnerstag im Monat.
Wir wollen nicht dabei zusehen, wie Konflikte in den Echokammern der Sozialen Netzwerke verschwinden. Die „Streitbar“ steht für Kontroverse statt Konsens, Auseinandersetzung statt Abschottung: Hier feiern wir die Debatte, hier treffen wir spannende Gäste zu strittigen Fragen. Und Drinks. Moderatorin Hadija Haruna-Oelker holt mit uns den Streit zurück.