Von Rosa Luxemburg lernen – zur Aktualität ihrer Politik

erstellt von "Rosa Luxemburg 1919/ 2019" — zuletzt geändert: 2019-02-02T13:03:30+01:00
Vortrag von Frigga Haug. Rosa Luxemburg prägte den Begriff revolutionäre Realpolitik und verband damit zwei bislang als einander ausschließend gedachte Charakterisierungen von Politik: sie ist entweder revolutionäre oder Realpolitik.
  • Wann 11.03.2019 von 19:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Campus Westend, Casino, Raum 1812
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Aber Luxemburg lehrt, dass eine Realpolitik ohne Vision einer veränderten Gesellschaft so schlecht ist, wie umgekehrt eine Vision, die nirgends auf dem Boden der Realität anhebt. In dieser Weise sind alle ihre Reden und Vorträge, sei es um die Einschätzung der russischen Revolution, sei es die Frage der Bündnisse, um Schulung und Erfahrung, um Krieg und Frieden, um Produktivkräfte bestimmt durch das Spannungsfeld von real und revolutionär, von Weg und Ziel. Das macht Luxemburg zu lesen lebendig und begeisternd und aktuell auch dann, wenn die Worte schon Staub angesetzt haben.

Von Luxemburg lernen heißt, auch in Krisen und gerade dann, den Mut nicht zu verlieren, sondern sich an die Analyse der Kräfteverhältnisse zu setzen und weiterzugehen.

Veranstaltungsreihe "Rosa Luxemburg 1919/ 2019" zum Anlass ihres 100. Todestages.