Warum wir das Klima falsch erzählen

erstellt von KoalaKollektiv — zuletzt geändert 2023-11-11T12:49:31+01:00
KlimaKneipe mit Samira El Ouassil
  • Wann 01.12.2023 ab 19:00 Uhr (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Massif Central, Bethmannstr. 7-9
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Zuerst die gute Nachricht: Über die Klimakrise wird mittlerweile quer durch alle Medien regelmäßig berichtet.

Jetzt die schlechte: Ihre Präsenz in Nachrichten, Talkshows, Werbung, Sachbuch, Podcast, Film und Social Media führt mitnichten zu einer ernsthaft spürbaren Bewusstseinsveränderung in der Bevölkerung – und schon gar nicht zu den politischen Maßnahmen, die es jetzt sofort und absolut dringend bräuchte.

Die Erzählungen scheinen nicht überzeugend genug zu sein.

Damit ein weltweites Handeln einsetzten kann, brauchen wir möglicherweise eine andere Art von Erzählung. Das zumindest propagiert Samira El Ouassil – unsere Gästin in der KlimaKneipe am Freitag, den 1.12.2023 im Massif Central.

Wir möchten mit ihr darüber sprechen, welche Story dies sein könnte. Und wir möchten wissen, welche Gefahren in bestimmten Narrativen lauern. Denn spätestens seit den Verschwörungsideologien während der Pandemie wissen wir, dass ein Narrativ die Macht besitzen kann, ein sich epidemisch verbreitendes „Gedankenvirus“ zu werden.

Diese noch junge Erfahrung sowie alle anderen Geschichten, die Ungerechtigkeiten, Kriege oder andere Krisen legitimieren, lehren uns:

Geschichten sind Alleskönner. Sie können die Welt retten – oder auch zerstören.

Geschichten durchdringen die Politik, die Wirtschaft, die Medien und die Kultur. Geschichten von der Freiheit bestimmen unser Verhältnis zum Auto. Geschichten von Wachstum und des freien Handels dominieren die wirtschaftlichen Erzählungen so sehr, dass es uns an Vorstellungskraft fehlt, überzeugende Gegenerzählungen zu generieren.

Auch unsere persönlichen Biografien sind geprägt durch kulturelle Erzählungen von Moral, Wohlstand, Erfolg, Romantik, Feindbildern, und Held*innentum. Als maßgeblicher Teil unserer Sozialisation sind sie Kern unserer Identität. Sie liefern uns häufig die Legitimation für unser persönliches Handeln, für unseren Way of life, für unsere Partner*innen- und Berufswahl. Und noch viel mehr.

Mit der Bewältigung der Klimakrise steht die Menschheit vor der größten Herausforderung, die es jemals gab. Allen anderen Lösungsansätzen voran braucht es dabei wirkmächtige Erzählungen, die uns von der Möglichkeit überzeugen, dass wir diese Katastrophe noch eindämmen können.

Die Journalistin und Kommunikationswissenschaftlerin Samira El Ouassil ist eine der bekanntesten Geschichtenanalystinnen. Zusammen mit ihrem Kollegen Friedemann Karig begibt sie sich auf die Suche nach der transformativen Kraft von Narrativen und analysiert die aktuellen politischen Geschehnisse in dem scharfsinnigen und höchst unterhaltsamen Podcast „Piratensender Powerplay“. Als Co-Autorin des Bestsellers „Erzählende Affen“ beschreibt sie, wie Geschichten unser Leben bestimmen und wie dieses ungeheure Potenzial bei der Suche nach einer „wirkmächtigen neuen Erzählung“ genutzt werden kann.

Ganz nebenbei ist auch noch Schauspielerin, Sängerin und Kolumnistin für den Spiegel sowie für die Wochenschau – und eine großartige Geschichtenerzählerin.

Alles beste Voraussetzungen für einen höchst unterhaltsamen Abend mit Tiefgang.

klimakneipe0112.jpeg