Wohnungskonzerne enteignen – auch in Frankfurt?

erstellt von Eine Stadt für Alle, Wem gehört die ABG? — zuletzt geändert: 2019-04-25T13:22:38+00:00
Erstes offenes Treffen über mögliche Ansatzpunkte.
  • Wann 26.04.2019 von 19:00 bis 22:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Offenes Haus der Kulturen, Jordanstr. 25
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Das Gespenst der Enteignung geht um. Seit dem Start der Berliner Initiative »Deutsche Wohnen & Co Enteignen« wird vielerorts intensiv darüber diskutiert, ob die Enteignung großer, profitorientierter Wohnungskonzerne wie Deutsche Wohnen oder Vonovia eine wirksame Strategie gegen den Mietenwahnsinn sein könnte.

Das sollten wir auch in Frankfurt tun! Zwar gehören Mietenwahnsinn und Verdrängung hier seit vielen Jahren zum Alltag, doch zuletzt habe große Wohnungskonzerne – allen voran Vonovia – durch Zukäufe und eine rücksichtslose Modernisierungspolitik auf dem Rücken der Mieter*innen im Gallus zunehmend von sich Reden gemacht. Zudem findet in Frankfurt jedes Jahr im Juni die Hauptversammlung der Deutschen Wohnen statt.

Genügend Gründe also, um sich bei einem ersten offenen Treffen über mögliche Ansatzpunkte im Kampf gegen große Wohnungskonzerne (sowie vielleicht auch deren kleinere Geschwister?) auszutauschen und zu fragen: Wem gehört Frankfurt?

Kommt vorbei!