Zweite Chance für den Campus Bockenheim

erstellt von Offenes Haus der Kulturen — zuletzt geändert: 2021-11-27T16:01:09+01:00
Stadtteilversammlung zum „Kulturcampus“
  • Wann 09.12.2021 von 19:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Studierendenhaus, Mertonstr. 26-28
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Mehr als zehn Jahre nach der Planung des „Kulturcampus“ ist heute vieles nicht mehr zeitgemäß. Nicht nur angesichts der dramatisch verschärften Herausforderungen durch den Klimawandel muss manches neu gedacht werden.

Nach jahrelangem Stillstand hat die neue Stadtregierung nun eine erneute Bürgerbeteiligung angekündigt. Diese Chance wollen wir nutzen und unseren Vorstellungen offensiv Nachdruck verleihen.

Wir wollen

  • den Campus Bockenheim als einen offenen, sozial und kulturell vielfältigen Ort für alle erhalten und weiterentwickeln
  • dem Zwang zur Verwertung und Aufwertung entgegentreten
  • die Sicherung und Schaffung günstigen und guten Wohnraums
  • eine ökologisch nachhaltige und ressourcenschonende Weiterentwicklung bestehender Flächen und Bauten
  • den dauerhaften Erhalt selbstverwalteter zivilgesellschaftlicher Orte wie dem Offenen Haus der Kulturen und der ada_kantine

Bereits ein Drittel der zuvor öffentlichen Fläche wurde privatisiert und zeugt als eindrücklich abschreckendes Beispiel einer fehlgeleiteten, allein an Verwertungsinteressen orientierten Stadtentwicklung. Damit das verbleibende Areal als lebendiger und inklusiver Ort erhalten werden kann, ist für den nun wieder neu aufgerollten Prozess der Neugestaltung eine demokratische Mitbestimmung unverzichtbar.

Wir laden deshalb alle Interessierten zu einer ersten öffentlichen Stadtteilversammlung ein. Als Auftakt eines neuen Bündnisses möchten wir einen Überblick über den anhaltenden Planungsprozess geben und gezielte Impulse für gemeinsame Forderungen und Strategien setzen.

In Kooperation mit Stadtteilbüro Bockenheim und ada_kantine

Es gilt das aktuelle Hygienekonzept des AStA für das Studierendenhaus