Anne Frank. Ein Mädchen aus Deutschland

erstellt von Bildungsstätte Anne Frank — zuletzt geändert: 2016-12-15T11:14:20+02:00
Die Dauerausstellung ist nur wenige Hundert Meter vom Haus entfernt, in dem Anne Frank die ersten Jahre ihres Lebens verbracht hat. Wer bin ich? Was geschieht mit mir? Was ist mir wichtig? Das sind Fragen, die sich Anne Frank in ihrem Tagebuch stellt und die unsere BesucherInnen durch die Ausstellung begleiten. Öffnungszeiten für EinzelbesucherInnen: Sonntags von 12 bis 18 Uhr.
  • Anne Frank. Ein Mädchen aus Deutschland
  • 2017-03-26T12:00:00+02:00
  • 2017-03-26T18:00:00+02:00
  • Die Dauerausstellung ist nur wenige Hundert Meter vom Haus entfernt, in dem Anne Frank die ersten Jahre ihres Lebens verbracht hat. Wer bin ich? Was geschieht mit mir? Was ist mir wichtig? Das sind Fragen, die sich Anne Frank in ihrem Tagebuch stellt und die unsere BesucherInnen durch die Ausstellung begleiten. Öffnungszeiten für EinzelbesucherInnen: Sonntags von 12 bis 18 Uhr.

Im Mittelpunkt steht das Tagebuch der Anne Frank, das bis heute das Interesse junger LeserInnen in vielen Ländern der Welt weckt. Schließlich sind die Themen, mit denen sich die 14-Jährige im Versteck auseinandersetzte, immer noch aktuell: Sie schreibt über den Konflikt zwischen den Generationen, über Werte, über Religion und Glaube, und sie entwickelt Entwürfe für ihre Zukunft.

Die Ausstellung Anne Frank. Ein Mädchen aus Deutschland vermittelt die Geschichte der Familie Frank, Informationen über die NS-Zeit, sie berichtet von der Verfolgung der Juden und vom Zweiten Weltkrieg. Zugleich stellt die Ausstellung Bezüge zur Gegenwart her. Zur Debatte stehen nicht nur das Gestern, sondern auch Fragen zur Gesellschaft von Heute und Morgen.