Achtung, Termin fällt aus! Besuch der Erinnerungsstätte an der Grossmarkthalle

erstellt von Studienkreis Deutscher Widerstand 1933-1945 — zuletzt geändert: 2017-09-18T19:35:51+02:00
Mit Edith Erbrich. Der Keller der Frankfurter Großmarkthalle, auf deren Gelände heute die Europäische Zentralbank (EZB) ihren Sitz hat, wurde 1941 als Sammelplatz vor der Deportation von etwa 10.000 Frankfurter Jüdinnen und Juden in Ghettos, Konzentrations- und Vernichtungslager genutzt.
  • Achtung, Termin fällt aus! Besuch der Erinnerungsstätte an der Grossmarkthalle
  • 2017-09-20T15:00:00+02:00
  • 2017-09-20T23:59:59+02:00
  • Mit Edith Erbrich. Der Keller der Frankfurter Großmarkthalle, auf deren Gelände heute die Europäische Zentralbank (EZB) ihren Sitz hat, wurde 1941 als Sammelplatz vor der Deportation von etwa 10.000 Frankfurter Jüdinnen und Juden in Ghettos, Konzentrations- und Vernichtungslager genutzt.
  • Wann 20.09.2017 ab 15:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Sonnemannstraße 20
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Von hier aus wurde auch Edith Erbrich mit ihrer Schwester und ihrem Vater nach Theresienstadt deportiert. Gemeinsam mit ihr besichtigen wir die 2015 eröffnete Gedenkstätte.

Im Anschluss Gespräch mit MitarbeitervertreterInnen in der EZB.

Eine rechtzeitige Anmeldung ist erforderlich. Anmeldung unter: studienkreis@widerstand-1933-1945.de oder Tel. 069-721575.

 

Angesichts einer EZB-Veranstaltung und spezifischer Sicherheitsvorschriften kann am 20. September die Erinnerungsstätte nicht besucht werden. Wir haben uns daher mit unseren KooperationspartnerInnen kurzfristig dafür entscheiden müssen, einen Ersatztermin zu suchen. Diesen teilen wir Ihnen selbstverständlich rechtzeitig mit.