Stadt für Alle #2 Bodenreform jetzt!

erstellt von Evangelische Akademie Frankfurt — zuletzt geändert: 2018-10-02T14:31:47+02:00
Stark wachsende Einwohnerzahlen in den Ballungszentren haben in den letzten Jahren – kombiniert mit der Niedrigzinspolitik der EZB – zu rasant steigenden Bodenpreisen in deutschen Großstädten geführt.
  • Stadt für Alle #2 Bodenreform jetzt!
  • 2018-10-15T19:30:00+02:00
  • 2018-10-15T23:59:59+02:00
  • Stark wachsende Einwohnerzahlen in den Ballungszentren haben in den letzten Jahren – kombiniert mit der Niedrigzinspolitik der EZB – zu rasant steigenden Bodenpreisen in deutschen Großstädten geführt.
  • Wann 15.10.2018 ab 19:30 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Für geförderte Wohnungen wird nur unzureichend gesorgt, Liegenschaften aus kommunalem Besitz sind in den vergangenen Jahrzehnten eher veräußert als entwickelt worden.

Wie kann vor einem solchen Hintergrund eine am Gemeinwohl orientierte Steuerung aussehen, die der Spekulation den Boden entzieht? Über welche Instrumentarien verfügen Kommunen heute bereits, welche weiteren Maßnahmen sind nötig und welche Handlungsansätze verfolgen Städte heute in diese Richtung? Diesen Fragen widmet sich der Abend.

Mit:
Wolfgang Dunkelau, Bund Deutscher Architekten Frankfurt
Christian Holl, Bund Deutscher Architekten Hessen
Christian Kaufmann, Evangelische Akademie Frankfurt
Dieter von Lüpke, ehem. Leiter Stadtplanungsamt Frankfurt
Prof. Dr.-Ing. Michael Peterek, Frankfurt University of Applied Sciences

Eintritt frei