"Wir feiern und erinnern uns an Wolfgang Lauinger"

erstellt von Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V. Rhein-Main — zuletzt geändert: 2018-09-14T20:55:07+01:00
Gedenkveranstaltung zu seinem 100. Geburtstag. Als Swingkind, so genannter Halbjude und Homosexueller hat Wolfgang Lauinger den Nationalsozialismus nur mit Glück überlebt.
  • Wann 23.09.2018 ab 11:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Gallus Theater, Kleyerstr. 15
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Doch auch nach der Befreiung war die Verfolgung für ihn nicht zu Ende. 1950 wurde er wegen des Verdachts gegen den § 175 verstoßen zu haben, erneut verhaftet und saß noch einmal für sieben Monate in dem Gefängnis, in dem er schon in der NS-Zeit inhaftiert gewesen war. Seine Rehabilitierung wurde im Oktober 2017 abgelehnt, weil er "nur" in Untersuchungshaft gesessen hatte.

Trotz allem: Er war und blieb "ein gewitzter Kämpfer" (Pitt von Bebenburg), ein lebensfroher Menschenfreund. Am 5. September wäre er 100 Jahre alt geworden. Wir feiern und erinnern uns an ihn.

Mit:
Volker Beck, Frank Ebert, Helge Heynold, Marc Joliff, Jo van Nelsen, Bernd Schmidt, Sophie Schmidt, Christian Setzepfandt, Swingtänzerinnen und Swingtänzern, Stephan Wuthe.
Moderation: Florian Schwinn