Zukünftige Termine

erstellt von kai zuletzt geändert: 2017-11-16T23:46:46+02:00
Termine
  • 2017-11-21T19:00:00+01:00
  • 2017-11-21T23:59:59+01:00
November 21 Dienstag

21.11.2017 ab 19:00
Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5

Der aus sechs Episoden bestehende Film gilt als ein Hauptwerk des italienischen Neorealismus. Er zeigt die Befreiung Italiens durch alliierte Truppen im Zusammenspiel mit Partisanen. Am Drehbuch waren unter anderem Klaus Mann und Federico Fellini beteiligt.

  • 2017-11-21T19:30:00+01:00
  • 2017-11-21T23:59:59+01:00
November 21 Dienstag

21.11.2017 ab 19:30
Nachbarschaftszentrum Ginnheim e.V., Ginnheimer Hohl 14H

Ziel der Veranstaltung ist die Förderung von interkulturellem Aus­tausch und Begegnung. Die vier Filmabende sollen einen Anstoß geben zu gegen­seitiger Akzeptanz, Toleranz und Verständigung und dienen als Brücke zwischen den Kulturen. Thema der diesjährigen Filmreihe ist: Weibliche Wege des Widerstands.

  • 2017-11-22T18:00:00+01:00
  • 2017-11-22T23:59:59+01:00
November 22 Mittwoch

22.11.2017 ab 18:00
Mal seh'n Kino, Adlerflychtstr. 6

Von Delphine Coulin und Muriel Coulin (F 2017, 102 Min., franz. OmU). Aurore und Marine machen das, was im Militärjargon „Dekompression“ heißt: Sie sollen hinter sich lassen, was sie im Krieg erlebten. Die Soldatinnen kommen direkt aus Afghanistan nach Zypern, wo sie und ihre Truppe drei Tage in einem 5-Sterne-Hotel verbringen.

  • 2017-11-22T18:15:00+01:00
  • 2017-11-22T23:59:59+01:00
November 22 Mittwoch

22.11.2017 ab 18:15
Campus Westend, IG Farben-Haus, Raum 311

Vortrag von Prof. Dr. Christian Gerlach, Bern. Basierend auf seinem jüngsten Buch "Der Mord an den europäischen Juden: Ursachen, Ereignisse, Dimensionen" nimmt Christian Gerlach die europäische Dimension der Verfolgung und Vernichtung der Juden in den Blick.

  • 2017-11-22T19:00:00+01:00
  • 2017-11-22T23:59:59+01:00
November 22 Mittwoch

22.11.2017 ab 19:00
Haus am Dom, Domplatz 3

Spielfilm (2013, 86 Min.), Diskussion, Chor, Ausstellung. Der Film handelt von Kämpfen um alte und neue Werte in einer kurdischen Bergregion im nordirakischen Autonomie­gebiet. Die anschließende Diskussion schlägt die Brücke zu den Wiederaufbau­prozes­sen in Kobanê, dem dortigen Kampf um neue demokratische Strukturen – und einer neu entstandenen Städte­freundschaft.

  • 2017-11-22T19:00:00+01:00
  • 2017-11-22T23:59:59+01:00
November 22 Mittwoch

22.11.2017 ab 19:00
DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77

Gegen das moralische Rechten um Einkommensunterschiede. Vortrag & Diskussion.

  • 2017-11-22T19:30:00+01:00
  • 2017-11-22T21:30:00+01:00
November 22 Mittwoch

22.11.2017 von 19:30 bis 21:30
Haus am Dom, Domplatz 3

Musikalische Lesung. Die Familie Jahn zerbricht äußerlich an den Wirren der nationalsozialistischen Gewalt­herrschaft, innerlich halten die fünf Kinder und ihre Mutter Lilli umso fester zusammen, bis diese in Auschwitz stirbt.

  • 2017-11-22T20:00:00+01:00
  • 2017-11-22T23:59:59+01:00
November 22 Mittwoch

22.11.2017 ab 20:00
Mal seh'n Kino, Adlerflychtstr. 6

Von Hermann Pölking (D 2017, 191 Min.). Seit Adolf Hitler vor mehr als 70 Jahren starb, haben sich unzählige Menschen mit dem Leben des Diktators auseinandergesetzt, sei es in Form von (Sach-)büchern, Spielfilmen oder Dokumentationen.

  • 2017-11-23T00:00:00+01:00
  • 2017-11-23T23:59:59+01:00
November 23 Donnerstag

23.11.2017 ab 00:00
Studierendenhaus, Mertonstraße 26

Eine performative Audioinstallation von profikollektion. Seit das Frankfurter Studierendenhaus vor 128 Semestern den Studierenden zur Selbstorganisation überlassen wurde, hat es sich zu einem Experimentierfeld für verschiedene Formen von Demokratie entwickelt. Die Zuschauer*innen reisen durch Jahrzehnte, Geschichten und Räume – in verschiedenen Situationen auf der Suche nach kommender Demokratie.

  • 2017-11-23T20:00:00+01:00
  • 2017-11-23T23:59:59+01:00
November 23 Donnerstag

23.11.2017 ab 20:00
Club Voltaire, Kleine Hochstr. 5

Ein Rückblick auf die Politik der jüngsten Zeit. Gut möglich, dass bis Ende November eine neue Regierung Merkel im Amt ist. Was bedeutet das dann für die gesellschaftliche Entwicklung in Deutschland und Europa?