Günderrodestr. 5: Wohn- und Nutzungskonzept wird jetzt erarbeitet

by Kollektiv Freiräume statt Glaspaläste veröffentlicht 21.12.2022

Am Abend des 20.12. kam es zur Unterzeichnung eines Gestattungsvertrag zwischen der „Initiative Zukunft Bockenheim e.V." und der KEG in der Günderrodestr. 5. Der Gestattungsvertrag sichert die Möglichkeit der Nutzung bis Ende April 2023.

Das Kollektiv „Freiräume statt Glaspaläste" hatte am 03.12. die Günderrodestr. 5 besetzt, um auf den vielen Leerstand in Frankfurt aufmerksam zu machen. Das Kollektiv forderte unter anderem, das Haus bis zum Abriss zu nutzen und als Wohnraum Bedürftigen zur Verfügung stellen zu können.

Jule, Pressesprecherin des Kollektivs, dazu: „Wir sind heute sehr glücklich, uns endlich geeinigt zu haben! Auch wenn nicht auf alle unsere Forderungen eingegangen wurde, sind wir froh, den Wohnraum in den kommenden Wochen tatsächlich wohnungslosen Menschen zur Verfügung stellen zu können."

Jule weiter: „Die Nutzung der anderen drei leerstehenden Häuser stand von Seiten der FAZ nicht zur Diskussion, obwohl sie selbst zugestehen musste, dass diese Häuser bis zum Abriss leer stehen werden. Das ist natürlich sehr bedauerlich, trozdem sind wir mit dem Ausgang der Verhandlungen zufrieden und dass zumindest auf einen Teil unserer Forderungen eingegangen wurde."

In den kommenden Wochen wird ein Wohn- und Nutzungskonzept mit den beteiligten Initiativen fertiggestellt, sodass das Haus Mitte Januar zur Wohnraumnutzung geöffnet werden kann. Bis dahin ist das Haus weiterhin geöffnet und das Kollektiv freut sich über Besuch, Veranstaltungen und Hilfe bei Umbauarbeiten.

Pressemitteilung 20.12.2022