Verein für Gedenkstätte KZ Katzbach

erstellt von Förderverein für die Errichtung einer Gedenk- und Bildungsstätte KZ-Katzbach in denAdlerwerken und zur Zwangsarbeit in Frankfurt am Main e.V. — zuletzt geändert: 2017-06-22T16:44:14+01:00
Mitgliederversammlung des Fördervereins für die Errichtung einer Gedenk- und Bildungsstätte KZ-Katzbach in denAdlerwerken und zur Zwangsarbeit in Frankfurt am Main e.V.

Im Gallus Theater fand am 19. Juni die erste ordentliche Mitgliederversammlung statt des im Herbst 2015 gegründeten Fördervereins für die Errichtung einer Gedenk- und Bildungsstätte „KZ-Katzbach“ in den Adlerwerken und zur Zwangsarbeit in Frankfurt am Main.

Der 1. Vorsitzende des Fördervereins, Horst Koch-Panzner, stellte die Aktivitäten des Vereins in den vergangenen Monaten sowie die zukünftigen Pläne vor. So beteiligt sich der Förderverein erneut an der „Route der Industriekultur“. Am 9. September wird die Historie der Adlerwerke – von ihrer Gründung bis zu ihrem bitteren Ende – aufgerollt. Einen Tag später findet ein Rundgang auf dem Außengelände der ehemaligen Fabrik mit dem Schwerpunkt KZ Katzbach statt und im Oktober ein Vortrag, in dessen Mittelpunkt ebenfalls das Konzentrationslager steht.

Geplant ist auch die Herstellung eines Kurzfilms u.a. mit einem Interview des letzten Überlebenden des Warschauer Aufstandes, der 1944 ins KZ Katzbach verschleppt wurde.

Vorstandsmitglied Herbert Bauch erläuterte den Anwesenden das vorläufige Konzept für den Erinnerungsort „Adlerwerke“  Dieses soll auch im Stadtteil Gallus vorgestellt und diskutiert werden. Herr David Dilmaghani vom Dezernat für Wissenschaft und Kultur bekundete das große Interesse der Stadt Frankfurt an diesem Projekt.

Neu in den Vorstand wurde Ansgar Dittmar gewählt. Er tritt die Nachfolge von Renate Brandecker-Wolter als zweiter Vorsitzender an. Im Amt bestätigt wurden Horst Koch-Panzner, Svenja Keim, Andreas Dickerboom und Herbert Bauch.

 

Förderverein für die Errichtung einer Gedenk- und Bildungsstätte KZ-Katzbach in denAdlerwerken und zur Zwangsarbeit in Frankfurt am Main e.V.

E-Mail: KZKatzbach@web.de