Theater: Ein Mensch brennt

erstellt von Freies Schauspiel Ensemble — zuletzt geändert: 2021-06-07T16:49:45+02:00
Protestbewegungen brauchen als treibende Kraft einzelne Menschen, die für die Sache brennen und einen Großteil ihres Lebens auf den Kampf für die Verwirklichung ihrer politischen Ziele ausrichten.
  • Theater: Ein Mensch brennt
  • 2021-06-11T20:00:00+02:00
  • 2021-06-11T22:00:00+02:00
  • Protestbewegungen brauchen als treibende Kraft einzelne Menschen, die für die Sache brennen und einen Großteil ihres Lebens auf den Kampf für die Verwirklichung ihrer politischen Ziele ausrichten.

Aber welchen Preis zahlt man für ein solches unbedingtes gesellschaftliches Engagement? 

Hartmut Gründler, ein radikaler Gegner der Atompolitik der Bundesregierung, zieht als Untermieter in das Haus der Familie Kelsterbach ein. Vater Kurt, mittelständischer Unternehmer, belächelt den Mann im Souterrain und seine Anti-Atom-Bewegung: „Alles Panikmache!" Seine Frau Marta dagegen ist fasziniert vom leidenschaftlichen, kompromisslosen Idealismus Gründlers und wird eine entschie-dene Unterstützerin seines Kampfes. Der 10-jähriger Sohn Hanno ist eifersüchtig auf den militanten Eindringling. Bricht hier eine glückliche Familie auseinander?

Ein Stück nach dem gleichnamigen Roman von Nicol Ljubić

Es spielen: Michaela Conrad, Ives Pancera / Inszenierung: Reinhard Hinzpeter / Bühne: Gerd Friedrich

Karten: (18 €, 10 € erm.) sind erhältlich unter Tel.: 069 – 71 91 30 20, per Mail: kontakt@freiesschauspiel.de oder unter www.freiesschauspiel.de