Aktionstag gegen Atomwaffen

erstellt von dfg-vk Hessen — zuletzt geändert: 2019-05-24T08:46:18+00:00
Nach Kündigung des INF-Vertrags: Reden statt rüsten – Abrüstung schafft Sicherheit! INF-Vertrag retten!
  • Wann 01.06.2019 ab 09:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo vor dem Generalkonsulat der USA, Gießener Str. 30
  • Website Externe Website öffnen
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

* Aktionstag, Sa. 1. Juni bundesweit und in FRANKFURT/M.
* Friedenstafel in Büchel, So. 2. Juni

STRASSENTHEATER-Aktionen zum Mitmachen in FRANKFURT/M.

* 9 Uhr vor dem Generalkonsulat der USA, Gießener Str. 30 (U Gießener Str.)
* ca. 10 Uhr vor dem Generalkonsulat Russlands,  Eschenheimer Anlage 33 (U Eschenheimer Tor)
* ca. 11 Uhr: Hauptwache/Zeil (U Hauptwache)

Eine Aktion von DFG-VK, ICAN und IPPNW
----------
# Wir fordern von den USA und Russland:
* Der INF-Vertrag einschließlich der gegenseitigen Überprüfungs- und Überwachungsmaßnahmen muss erhalten bleiben.
* Der 2021 auslaufende New-START-Vertrag, der die zahlenmäßigen Obergrenzen für strategische Atomsprengköpfe und Trägersysteme (Interkontinentalraketen, U-Boote, Langstreckenbomber) der USA und Russlands festlegt, muss verlängert werden.
* Beide Länder müssen über die atomare Abrüstung verhandeln und dabei die anderen Atomwaffenstaaten einbeziehen.
* Schnellstmöglich müssen die USA, Russland und alle anderen Atommächte den 2017 beschlossenen UN-Atomwaffenverbotsvertrag unterzeichnen oder eine Nuklearwaffenkonvention ausarbeiten.

# Wir fordern von der Bundesregierung:
* Sie muss sich bei den USA und Russland für die oben genannten Schritte stark machen.
* Die Pläne, im Rahmen der nuklearen Teilhabe neue Atombomber zur Stationierung am Atomwaffenstandort Büchel in Rheinland-Pfalz zu kaufen, müssen aufgegeben werden.
* Sie muss für den Abzug der noch in Deutschland gelagerten US-Atomwaffen sorgen.
* Sie muss klarstellen, dass in Deutschland und Europa keine neuen Mittelstreckenraketen stationiert werden dürfen.
* Sie muss dem UN-Vertrag über das Verbot von Atomwaffen beitreten.

Sonntag, 2 . Juni 2019

BÜCHEL: Friedenstafel für eine atomwaffenfreie Welt
Aktion am Atomwaffenstandort Büchel (Eifel) im Rahmen der 20-Wochen-Aktionspräsenz

* 9 Uhr:  Friedenspolitisches Frühstück, Friedenswiese
* 11 Uhr: Abrüstungsbrunch, vor dem Haupttor des Fliegerhorstes Büchel
* ca. 15.30 Uhr: Keine-Atomwaffen-Kaffee
Voraussichtliches Ende gegen 17 Uhr.

Es lädt ein:  Das Internationale Friedensnetzwerk Quattropax, bestehend aus Friedensinitiativen aus vier Ländern: Belgien, Deutschland, Frankreich und Luxemburg (darunter auch die DFG-VK Rheinland-Pfalz)

Es sprechen u.a. Teilnehmerinnen der DFG-VK-Jugenddelegation zur diesjährigen UN-Abrüstungskonferenz für Atomwaffen
www.dfg-vk-rlp.de/aktuell/buechel-friedenstafel-fuer-atomwaffenfreie-welt/

Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK)
Sektion der War Resisters' International
Landesverband Hessen
Landesverband Rheinland-Pfalz