Frankfurt und der Nationalsozialismus

erstellt von Historisches Museum Frankfurt — zuletzt geändert: 2019-08-23T21:16:44+00:00
Anbiederung und Aufarbeitung. Führung mit Fedor Besseler durch das Historische Museum.
  • Wann 28.08.2019 ab 19:00 (Europe/Berlin / UTC200)
  • Wo Historisches Museum Frankfurt (Museumskasse)
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Schnell und gründlich hat sich das zuvor so liberale und weltoffene Frankfurt unter seinem neuen Oberbürgermeister Friedrich Krebs der NS-Ideologie angeschlossen. Die Stadt sollte systematisch zu einer nationalsozialistischen Vorzeigestadt gemacht werden.

Universitätsinstitute waren an der rassenideologischen Forschung sowie an der Umsetzung der nationalsozialistischen Vernichtungspolitik beteiligt. Um den Ruf als "Stadt der Juden und Demokraten" abzuschütteln, wurde die NS-Politik gegenüber der jüdischen Einwohnerschaft mit besonderer Vehemenz vorangetrieben.

In der Führung werden Exponate gezeigt, die an diese Zeit erinnern.

8 / 4 € Museumseintritt + 3 € Führung

Anmeldung beim Besucherservice erforderlich: Mo-Fr 10-16 Uhr oder Tel. 069-212-35154 oder E-Mail: besucherservice@historisches-museum-frankfurt.de