IMPLANTIEREN2020 Performance Festival

erstellt von ID_Frankfurt e.V. — zuletzt geändert: 2020-09-01T14:16:16+01:00
Das Performance Festival lädt vom 20. August bis 6. September 2020 für drei Wochenenden in Frankfurt, Darmstadt und Offenbach zu einer Begegnung mit künstlerischen Arbeiten der freien Szene im städtischen Raum ein.

Künstlerische Arbeiten:

Space Machine No.1
Philip Albus & Ana Berkenhoff eröffnen dem Publikum ein Klangarchiv, das spielerisch bekannte und auch unbekannte akustische Räume der drei Festivalstädte erlebbar macht.
20.08. 21-22 Uhr sowie 21.-23.08., 16-21 Uhr Festivalzentrum Werkbund Forum FRANKFURT
28.-30.08., 16-21 Uhr Festivalzentrum Osthang DARMSTADT
04.-06.09., 16-21 Uhr Festivalzentrum OFFENBACH, neu: Gelände des Seilerbahn e.V., Offenbacher Landstraße 190, Frankfurt

Recovering Beauty | Yoga Church of Evil
Auf einem achtsamen Stadtspaziergang leitet die Performerin Janina Castellano als Kunstfigur Ycoen die Zuschauer*innen an, ihre Umgebung neu zu erkunden und dabei im vermeintlich Hässlichen eine natürliche Schönheit zu entdecken.
20.-21.08., 18 Uhr und 21 Uhr Spielplatz in der Eschenheimer Anlage, FRANKFURT

Die Stadt mit der Zunge betreten
In einer Reihe von Lecture-Performances beschäftigt sich das Kollektiv ScriptedReality mit den ganz unterschiedlichen Architekturen einer Stadt und spürt dabei sowohl ihren materiellen, wie auch immateriellen Wirkungsweise auf uns Menschen nach.
20.08., 21 Uhr sowie 21.-22.08., 20 Uhr saasfee* Pavillon, FRANKFURT

moved. Bewegt. Déplacé. (K)ein Spaziergang in Schwarzweiß
Hannah Schassner & Mirrianne Mahn laden dazu ein, die (un)bewussten Regeln und Strukturen in unseren alltäglichen Bewegungen durch den öffentlichen Raum wahrzunehmen und zu hinterfragen.
21.-22.08., 19 Uhr und 21 Uhr sowie 23.08., 19 Uhr Günderrodeschule (Ecke Frankenallee/Hufnagelstr.), FRANKFURT

Takdir. Die Anerkennung
In dieser partizipativen Performance bringt die Künstlerin Ülkü Süngün interessierten Passant*innen die korrekte Aussprache der Namen der zehn Mordopfer des NSU bei und lässt so ein temporäres Denkmal an sie entstehen.
22.-23.08., 18 Uhr Vorplatz des Historischen Museums FRANKFURT

Botanical Powwow – Micromuseum for the Future
431art lädt seine Besucher*innen zu einem performativen Zukunftslabor und einer partizipativen Installation ein, ein zukünftiges Zusammenleben von Pflanzen und Menschen im gemeinsam geteilten urbanen Raum zu imaginieren.
21.-22.08., 15 Uhr, 15.45 Uhr, 16.30 Uhr sowie 23.08., 17-19 Uhr Botanischer Garten FRANKFURT
28.-29.08., 19 Uhr, 19.45 Uhr, 20.30 Uhr sowie 30.08., 18 Uhr, 18.45 Uhr und 19.30 Uhr Osthang, DARMSTADT

Paradance
Der begehbare Raum der Künstlerin Frida Laux ermöglicht es seinen Besucher*innen in der individuellen Begegnung mit einem Buch und verschiedenen Objekten, eine Fülle an Bewegungen im vermeintlichen Stillstand zu entdecken.
28.-30.08. 16-21 Uhr, Osthang, DARMSTADT
04.-06.09., 16-21 Uhr, neu: Gelände des Seilerbahn e.V., Offenbacher Landstraße 190, Frankfurt

Trip of a Lifetime
Die zaungäste laden dazu ein, sich in einer performativen Führung gemeinsam mit ihnen im Stadtraum auf die Suche nach einem Exemplar des größten lebenden Säugetiers – dem Blauwal – zu begeben.
03.09., 18 Uhr und 04.09. sowie 06.09., 19 Uhr sowie 10.-13.9., 18 Uhr Osthafen, FRANKFURT

Speculative Ruins | Ruins of Speculation
Das Künstler*innenkollektiv PARA legt den Grundstein für das Frankfurter Bankenviertel als kommende Kulturerbe-Landschaft und macht sich schon heute daran, die zukünftigen Überreste des globalen Finanzsystems sichtbar werden zu lassen.
04.09., 19 Uhr, 20 Uhr, 21 Uhr sowie 05.-06.09., 13 Uhr, 14 Uhr, 19 Uhr, 20 Uhr, 21 Uhr Taunusanlage (Eingang Willy-Brandt-Platz), FRANKFURT

Mehr über die künstlerischen Arbeiten finden Sie hier: www.implantieren-festival.de/programm

Reservierung
Für einzelne Veranstaltungen ist eine Reservierung erforderlich (begrenzte Teilnehmerzahl, Kontaktdaten werden erhoben). https://implantieren-festival.de/reservierungen/

Tickets
Solidarisches Preissystem: Sie können selbst entscheiden, ob Sie 5 €, 8 € oder 12 € pro Ticket zahlen möchten (nur in bar, 30 Min. vor Veranstaltungsbeginn). https://implantieren-festival.de/tickets/