*online* MARX IS' MUSS 2021

erstellt von marx21 — zuletzt geändert: 2021-04-28T20:00:29+02:00
Der MARX IS' MUSS 2021-Kongress findet dieses Jahr in zwei Teilen statt: von März bis Mai sind 20 Online-Veranstaltungen zu Antirassismus und Antifaschismus, Ökologie, Internationalismus, Krise und Klassenkampf, Debatten in der LINKEN sowie Feminismus und LGBTIQ* geplant und vom 13.-16. Mai kleine regionale Konferenzen.
  • *online* MARX IS' MUSS 2021
  • 2021-04-24T00:00:00+02:00
  • 2021-04-24T20:00:00+02:00
  • Der MARX IS' MUSS 2021-Kongress findet dieses Jahr in zwei Teilen statt: von März bis Mai sind 20 Online-Veranstaltungen zu Antirassismus und Antifaschismus, Ökologie, Internationalismus, Krise und Klassenkampf, Debatten in der LINKEN sowie Feminismus und LGBTIQ* geplant und vom 13.-16. Mai kleine regionale Konferenzen.

Weitere Termine im April und Mai:

10. April 2021 - 18.00 Uhr - moderiertes Gespräch
► Vorurteile, Generalverdacht, Kontaktschuld – Wie antimuslimischer Rassismus funktioniert
Taha Sabri (Imam der Moschee Dar as-Salam in Berlin Neukölln) & Prof. Werner Schiffauer (Soziologe, Europa-Uni Viadrina Frankfurt/Oder). Moderation von Christine Buchholz (MdB DIE LINKE)

Muslime zählen zu den häufigsten Opfern rassistischer Anfeindungen und Gewalt. Doch in der Öffentlichkeit wird im Kontext Islam vor allem über Dschihadismus und “Islamismus” geredet.

11. April 2021 - 18.00 Uhr - Podium
No Justice, no Peace – Rassismus und Polizeigewalt
Céline Barry (Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt) & Jules El-Khatib (marx21)

Seit 1990 sind fast 160 Todesfälle durch Polizeigewalt und in Polizeigewahrsam ungeklärt. Unverhältnismäßig oft trifft es migrantisch gelesene Menschen. Die allermeisten Fälle von Polizeigewalt werden hierbei nicht einmal zur Anzeige gebracht: Aus Angst vor weiterer Repression oder aufgrund der Aussichtslosigkeit auf Gerechtigkeit. Parallel werden immer häufiger eindeutige Verstrickungen von Polizist:innen in die extreme Rechte bekannt.

16. April 2021 - 18.00 Uhr - moderiertes Gespräch
Rassismus in Ostdeutschland — damals und heute
Gabi Engelhardt & Ha Vu. Moderation von Nam Duy-Nguyen (SDS Leipzig)

Offiziell gab sich die DDR antirassistisch und betonte die internationale Solidarität. Wie war die Situation tatsächlich? Ist die Situation von damals mitverantwortlich für Rassismus, Gewalt und Ablehnung gegen Migrant*innen heute und das starke AfD-Wahlergebnis?

22. April 2021 - 19.00 Uhr - Theorievortrag
Postwachstumsökonomie
Freek Blauwhof (DIE LINKE. Neukölln)

Der Kapitalismus zerstört die Umwelt gestern, heute und morgen. Schon längst verbraucht die kapitalistische Wirtschaft viel mehr Ressourcen als der Planet auf Dauer aushalten kann. Doch zu viel ist nicht genug: jedes Jahr, jedes Quartal muss die Wirtschaft weiter wachsen.

24. April 2021 - 17.00 Uhr - Dialog
Climate Turn und Labour Turn – Wie geht ökologische Klassenpolitik?
Julia Kaiser & Oliver Pye (Südostasienwissenschaften Uni Bonn)

Um der Klimakatastrophe noch Einhalt zu gebieten, müssen die Klimabewegung und die Gewerkschaftsbewegung zusammenkommen.

24. April 2021 - 20.00 Uhr - moderierter Vortrag
Eine Welt in Flammen – Naturereignisse oder Menschenwerk, die Brände in den USA, Australien und in Südeuropa
Mike Davis (Historiker, Soziologe und Autor). Moderation von Katharina Stierl (Students for Future Leipzig)

Der bekannte US-amerikanische Stadtsoziologe Mike Davis geht der Frage nach, warum das nicht einfach nur Naturereignisse sind, die es immer schon gegeben hat. Er sieht in diesen Katastrophen einen Zusammenhang mit dem Raubbau an der Natur und in der Folge mit dem Klimawandel.

26. April 2021 - 19.00 Uhr - moderiertes Gespräch
Was hat die Covid 19-Pandemie mit dem Klimaschutz zu tun?
Andreas Malm (Humanökologe und Journalist). Moderation von Jasper Stange (Die Linke.SDS)

Was ist die tiefere Ursache für die Corona-Pandemie und was hat das mit der Klimakrise zu tun?

02. Mai 2021 - 19.00 Uhr - Vortrag
Die Kommune lebt!
Stefan Ziefle [Historiker und Mitglied der LINKEN]

Vor 150 Jahren, am 18. März 1871, eroberte die Arbeiterklasse von Paris die Hauptstadt und begann mit der Errichtung einer neuen Gesellschaft ­– die Kommune. Was können wir heute noch von der Pariser Kommune lernen?

09. Mai 2021 - 14.00 Uhr - Vortrag
Coronakrise und Klassencharakter – Sitzen wir alle in einem Boot?
Thomas Sablowski

Wir wollen uns das viel benannte Corona-Brennglas noch näher vor´s Auge nehmen und die Krisenpolitik mit Blick auf den Klassencharakter näher betrachten.

09. Mai 2021 - 16.00 Uhr - Podium
Krise und Klassenkampf in der Automobilindustrie
Cheyenne Todaro (Benz Mannheim Vertrauensleutekörper) & Klaus Dörre

Die deutsche Automobilindustrie war bereits vor der Corona-Pandemie in der Krise, nun drohen Massenentlassungen und eine dramatische Schwächung der IG Metall und damit Angriffe auf erkämpften Rechte der gesamten arbeitenden Klasse.

09. Mai 2021 - 18.00 Uhr - Debatte
Strategien gewerkschaftlicher Organisierung im 21. Jahrhundert
Stefan Bornost (Gewerkschaftssekretär und aktiv bei LAG B&G Brandenburg) & Violetta Bock

Die Wirtschaftskrise drängt Gewerkschaften in die Defensive, doch welche Strategie daraus folgt, ist mitnichten ausgemacht. Die Gewerkschaftsführung versucht am Verhandlungstisch Einigungen mit der Arbeitgeberseite zu schließen, linke Gewerkschaftsstrategien zielen auf eine Befähigung der Basis, selbst zu handeln.

Ausführliche Informationen zum Programm: http://marxismuss.de/programm/

Anmeldung zum MARX IS MUSS-Kongress 2021: https://www.marx21.de/anmeldung-marx-is-muss-kongress-2021/

Mit der Anmeldung für den digitalen MARX IS MUSS-Kongress erhältst du für alle 20 digitalen Veranstaltungen die Links zu den entsprechenden Zoom-Videokonferenzen und kannst an allen Debatten teilnehmen.