"Wir wollten nur selbstbestimmt leben!"

erstellt von Gegen Vergessen - Für Demokratie (RAG Rhein-Main) — zuletzt geändert: 2021-10-18T10:08:58+01:00
Zeitzeugengespräch mit Joachim Heise
  • Wann 08.11.2021 von 19:00 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Haus am Dom, Domplatz 3
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Joachim Heise, geboren in Erfurt, verbrachte seine Kindheit und Jugend in Nordhausen. Im Gespräch schildert er, wie es dazu kam, dass er sich vom DRR-Staat zunächst abwandte und sich schließlich öffentlich gegen Missstände von Mangelwirtschaft und Reglementierung aussprach.

Es folgten ein Ausreise-Antrag im Jahr 1980 - eine folgenschwere Entscheidung mit weitreichenden Folgen. Ein öffentlich angekündigter Hungerstreik führte zur Verhaftung durch die Staatssicherheit und Untersuchungshaft beim Stasi-Gefängnis in Erfurt sowie Strafhaft im Zuchthaus Cottbus. 1984 erfolgte schließlich der Freikauf durch die Bundesrepublik. Nach 18 Jahren in Hessen kehrte er 2002 nach Nordhausen zurück.

Anmeldung:
Tickets unter https://hausamdom.reservix.de/events
oder per Mail bei Andreas Dickerboom: rhein-main@gegen-vergessen.de